Menü

Bestattungs- und Grabarten

Erd- oder Feuerbestattung – zahlreiche Möglichkeiten

Die Wahl der Bestattungsart ist eine sehr persönliche Entscheidung. Allgemein unterscheidet man zwischen der Erd- und der Feuerbestattung, wobei die letztgenannte auf unterschiedliche Weise durchgeführt werden kann. In unserem Beratungsgespräch erklären wir Ihnen gerne die Unterschiede und Abläufe. Wir kennen uns auf den Friedhöfen in unserem Gebiet entlang der ganzen Bergstraße sehr gut aus und informieren Sie über die Besonderheiten.

Erdbestattung
Erdbestattung

Bei einer Erdbestattung wird der Leichnam des Verstorbenen in einem Sarg während einer feierlichen Zeremonie zu Grabe getragen.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen dem Reihen- und dem Wahlgrab. In einem Reihengrab, das der Reihe nach vom Friedhofsamt vergeben wird, kann nur eine Beisetzung erfolgen. Nach Ablauf der gesetzlichen Ruhefrist wird das Grabfeld eingeebnet. Nutzungsrechte an einem Reihengrab können nicht verlängert werden. Bei einem Wahlgrab können Lage und Größe (z. B. einstellig oder mehrstellig) frei ausgewählt werden.

Feuerbestattung
Feuerbestattung

Die Feuerbestattung bedeutet eine Einäscherung (Kremation) des Verstorbenen. Die Trauerfeier kann vor der Einäscherung am Sarg oder danach als Urnentrauerfeier stattfinden. Zur Verfügung stehen auch Wahl- und Reihengräber.

Anonyme Bestattung
Anonyme Bestattung

Hierbei wird die Asche des Verstorbenen in der Regel ohne Anwesenheit der Angehörigen auf einem anonymen Grabfeld auf dem Friedhof beigesetzt. Für die Trauerbewältigung kann sich dies später als problematisch darstellen, da ein konkreter Ort für die Trauer nicht vorhanden ist. Gerne informieren wir Sie über Alternativen, die kaum oder wenig Pflege erfordern (z. B. halbanonyme Bestattungen oder Baumbestattungen).

Seebestattung
Seebestattung

Die Seebestattung ist eine Sonderform der Feuerbestattung. Sie kann in der Nord- oder Ostsee sowie auch im Mittelmeer außerhalb der Drei-Meilen-Zone erfolgen. Die Teilnahme der Angehörigen ist möglich. Eine Seekarte mit den genauen Koordinaten der Beisetzung sowie ein Auszug aus dem Logbuch werden den Angehörigen später übergeben.

Viele Reedereien bieten den Hinterbliebenen auch die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt Gedenkfahrten an die Position der Beisetzung durchzuführen.

Baum- und Naturbestattung
Baumbestattungen

Viele Menschen wünschen sich ein Begräbnis im Einklang mit der Natur. Zur Auswahl stehen Baumbestattungen (z. B. RuheForst®, FriedWald®). Inzwischen bieten sogar auch einige Friedhöfe diese Form der Bestattung an. Im benachbarten Ausland sind außerdem auch Fluss-, Bergbach- und Almwiesenbestattungen möglich.

Gerne beraten wir Sie zu allen Formen.

Erste Informationen finden Sie hier:

www.friedwald.de

www.ruheforst.de

Diamantbestattung
Diamantbestattung

Die Diamantbestattung ist, trotz ihrer Bezeichnung, im Grunde keine Bestattungsart. Sie dient eher als eine besondere Form der Erinnerung im Rahmen der Beisetzungsmöglichkeiten. Ein kleiner Teil der Kremationsasche wird zu einem Diamanten verarbeitet, der Hauptteil der Asche wird auf dem ausgewählten Friedhof beigesetzt.

www.algordanza.com